Sommerpause!



Wir wünschen allen eine erholsamen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen Anfang September! Der nächste Gottesdienst ist am 10. September, wie immer in unserem Haus der Begegnung.

Schaut in der Zwischenzeit mal auf unserer facebook-Seite rein! :)


Bis dahin senden herzliche Grüsse
Carina und Tanja vom online-Team

Die DEKP beim Reformationssommer in Wittenberg


Mitte Juli wir mit dabei: beim Reformationssommer in der Lutherstadt Wittenberg! Im Gasthaus Ökumene waren die deutschsprachigen evangelischen Auslandsgemeinden aus Portugal gleichermassen Gast und Gastgeber.

Auf dem gemeinsamen Stand mit der Deutschen Evangelischen Kirchengemeinde waren die Besucher eingeladen, Fliesen für die Lissabonner Fliesenbibel zu gestalten. Dieses Reformationsprojekt verbindet die typisch portugiesischen blau-weissen "Azulejos" mit Motiven aus der Bibel und unseren Gemeinden. Mehr dazu hier


Die Woche in Wittenberg gab uns ausserdem Gelegenheit zu vielen interessanten interkulturellen Begegnungen im Zeichen der Reformation, waren doch mit uns Auslandsgemeinden aus Chile und Südafrika im Haus der Ökumene. Gesprächsrunden, Aufführungen und vor allem viele persönliche Begegnungen haben die Tage in Wittenberg zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Die methodistische Bischöfin i.R. Rosemarie Wenner und Ulrike Gradim
Herzlich grüsst das online-Team!

Bewegter Abschied beim letzten Gottesdienst vor der Sommerpause

Abschied von Pfarrer Götz Doyé und seiner Frau Katharina

Es waren nur 10 Monate, aber diese Zeit haben Pfarrer Götz Doyé und seine Frau Katharina offensichtlich sehr gut genutzt, um sich mit der Gemeinde zu verbinden: so war es eine tränenreiche Verabschiedung beim letzten Gottesdienst am Sonntag, den 25. Juni 2017!

Neben der sehr persönlichen Abschiedsrede unserer Vorsitzenden Ulrike Busch, nutzten verschiedene Mitglieder der Gemeinde – sei es der RegenbogenTreff, der Bibelkreis sowie auch unser Organist und unser Prädikant – die Gelegenheit, sich bei Ehepaar Doyé für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.
Até breve!
Ein weiterer Abschied, der schwer fiel, war von Corinna Papenhagen und ihrer Familie! Corinna hat lange Jahre tatkräftig und mit ansteckender guter Laune den RegenbogenTreff unterstützt.
Abschied von Familie Papenhagen

Für ihr Engagement sei herzlich gedankt. Auch ihre drei Kinder werden wir vermissen, die den Gottesdienst am letzten Sonntag letztmalig mitgestalteten, verkleidet als Martin Luther und als weitere Mitstreiter der Reformation.
Luther, Martin Luther ;)
Zum Thema ‚Luther und die deutsche Sprache‘ haben alle Gemeindemitglieder verschiedene bis heute gültige deutsche Sprichwörter vorgestellt, die auf Martin Luther zurückgehen. 
Luther ist auch heute noch in aller Munde!
Bei gutem Wetter konnte anschliessend das alljährliche Sommerfest auf der Terrasse stattfinden und dank der mitgebrachten Speisen war der Buffett Tisch sehr reich gedeckt – herzlichen Dank an alle!
Ein buntes Buffet!

Nach dem Mittagessen nahmen einige die Einladung von Ehepaar Doyé zu gemeinsamen Gruppentänzen an und schwangen das Tanzbein. 
Unbeschwerter Tanz im sommerlichen Garten

Wir wünschen allen einen schönen Sommer und Gottes reichen Segen. 
Und freuen uns auf ein Wiedersehen zum ersten Gottesdienst nach der Sommerpause am 10. September 2017! :)

Tanja und Carina vom Online-Team

Kein Reformationsjubiläum ohne Musik! Orgelkonzert in der Gemeinde

-->
Anna und Tobias Naumann
Für Martin Luther war Musik eine Gabe und Geschenk Gottes. Er schätzte sie als wirksames Mittel gegen „Zorn, Zank, Hass, Neid, Geiz, Sorge, Traurigkeit und Mord“, wie er in der Vorrede zu seinen Gesangbüchern schrieb. Die Reformation legte einen Grundstein der europäischen Musikkultur.
Zu erleben war dies bei einem Orgelkonzert am 10.Mai im Gemeindezentrum. Tobias Naumann, Kantor in Kaiserslautern, spielte Werke der Barockzeit und es bestätigte sich die Meinung Luthers, dass Musik die Menschen fröhlich mache.

Dazu trug auch Anna Naumann mit ihrem Gesang bei.
Sie trug Lieder nach Worten von Angelus Silesius (17.Jh) vor, die ihr Mann vertont hatte.

Bei einem Glas Wein klang der Abend gesellig aus.